Das Leben am Ammersee ist ruhiger und vielleicht auch etwas gelassener als am Starnberger See. Der drittgrößte bayerische See ist nur mäßig verbaut, sein gesamtes Westufer und große Teile des Ostufers stehen unter Landschaftsschutz. Sein Charme liegt in der weiträumigen Natur samt Alpenblick. Die Klöster Andechs und Dießen gleichwohl haben einiges an Kunst und Kultur zu bieten.

Start: Anlegestelle Stegen am Ammersee

Unsere Ammersee Entdecker-Tour beginnt an der Anlegestelle Stegen, wo wir ein Ausflugsschiff besteigen, und wird am Ende des Tages auch wieder hier enden.

Schiffahrt nach Herrsching

Die etwa einstündige Fahrt führt uns zunächst entlang des Westufers über Schondorf nach Utting bis nach Holzhausen, bevor wir dann quer über den See nach Herrsching übersetzen. Auf Fahrt erfahren Sie Wissenswertes über die Landschaft und Natur des Ammersees.

Herrsching

Herrsching besitzt eine wunderbare Seepromenade, es heißt, sie sei die längste in Deutschland. Vom Anlegesteg aus schlendern wir ein wenig entlang des Sees, vorbei am Kurparkschlössl (Bild), interessanten Häusern und Geschäften. Nach Kloster Andechs nehmen wir - je nach Lust und Kondition - entweder den Bus oder den schönen Wanderweg.

Kloster Andechs

Hoch über dem Ammersee thront das Kloster Andechs auf dem sog. Heiligen Berg. Andechs ist nicht nur eine der größten Touristenattraktionen, sondern neben Altötting auch der wichtigste Wallfahrtsort Bayerns. Unsere Führung stellt die Geschichte, Kunst und Architektur des Klosters vor.

Mittagessen im Klostergasthof

Es versteht sich, dass wir im Kloster Andechs zu Mittag essen, schließlich ist die Andechser Kost weithin bekannt. Nicht zu vergessen das Bier.

Schiffahrt nach Dießen

Zu Fuß oder mit dem Bus geht es wieder runter nach Herrsching zur Bayerischen Seeschifffahrt. Wir setzen über zum Künstlerort Dießen. Von der Anlegestelle spazieren wir durch den idyllischen Ort hoch zum ehemaligen Kloster und Marienmünster.

Dießen und das Marienmünster

Das Dießener Marienmünster von ist ein Meisterwerk des oberbayerischen Rokoko von überwältigender Pracht. Neben Andechs herrschte das mächtige Kloster Dießen über Land und Leute am Ammersee. 1132 gegründet, existierte es bis zur Säkularisation 1803. Unsere Führung erläutert Kirche und Klosteranlage.

Schiffahrt zurück nach Stegen

Die längere Rückfahrt über Herrsching, Utting und Schondorf nach Stegen nutzen wir für einen Imbiss auf dem Schiff. Auf der Fahrt berichten wir über das Thema ´Künstler am Ammersee gestern und heute´.

Zeitraum: Schiffsverkehr nur vom 31.3. - 20.10.2013
Dauer:
10:00 - 19:00 Uhr (ohne An- und Abfahrt)
Preis: 1 - 12 Pers. 500 €, 13 - 25 Pers. 600 € (Führungshonorar)

Dieses Tagesprogamm ist ein Vorschlag, der abgewandelt werden kann. So lassen sich in Dießen auch das Fritz-Winter-Atelier besichtigen, in Utting das Gasteiger-Haus und ab Schondorf der Ammersee-Skulpturenweg. Das Programm kann verkürzt oder auch verlängert werden. Wanderungen lassen sich ergänzen und nur Teilstücke mit dem Schiff fahren. Sprechen Sie uns an, wir konzipieren für Sie ein inviduelles Programm ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen.