Geheimtipp für Kenner

Eines der unbekannteren Museen Münchens ist in der ehemaligen preußischen Gesandtschaft an der Prinzregentenstraße untergebracht: die Galerie des Grafen und Privatgelehrten von Schack. Seine Sammlung ist ein wahres Kleinod.

Lassen Sie sich von Lenbachs sonnenbeschienenen Bauernjungen, Böcklins "Villa am Meer", Schwinds Märchenbildern oder Spitzwegs hintersinnigen Szenen berühren. Wir bringen Ihnen die Traum- und Phantasiewelt dieser einzigartigen Privatsammlung nahe.

Öffnungszeiten: Mi - So, 10 - 18 Uhr
Dauer:
60 - 90 min.
Preis: Diese Führung können Sie individuell buchen. Unsere Preise richten sich nach Gruppengröße und Führungsdauer.


Setzen Sie Schwerpunkte. Gerne führen wir Sie auch zu folgenden Themen. Weitere Themenführungen auf Anfrage, sprechen Sie uns.

Themenführung: Komik und Selbstironie bei Spitzweg

Spitzwegs Komik erwächst aus der genauen Beobachtung des Menschen und seiner Eigenarten. Nie verletzend, bösartig oder gemein, konzentriert sich der Maler auf das Skurrile. Auf durchaus selbstironische Weise malt er immer wieder den einsamen Sonderling, der durch sein eigenartiges Tun auf unfreiwillige Weise komisch ist.

Themenführung: Sehnsuchtsland Italien

Graf von Schack liebte Italien. Der Mäzen verbrachte viele Monate dort und starb in Rom. So wundert es nicht, dass er für seine Sammlung viele Italienbilder erwarb, angefangen bei malerischen Veduten zu genauen Architekturansichten bis hin zu den geheimnisumwitterten Landschaften Böcklins. Die Führung widmet sich der Sehnsucht, die Italien bei uns weckt.