Sehr romantisch

Die Sammlung der Neuen Pinakothek strahlt durch ihre französischen Impressionisten und Postimpressionisten: Manet, Monet, Renoir, Gauguin, van Gogh, Cezanne. Sie alle sind mit exemplarischen Werken vertreten.

Das Museum hat jedoch weit mehr zu bieten, z.B. C.D. Friedrich, Menzel, Picasso oder Klimt. Die Neue Pinakothek ist das intimste große Kunstmuseum Münchens. An manchen Tagen hat man ganze Säle des romantischen, postmodernen Museumsbaus für sich alleine.

Öffnungszeiten: täglich außer Di, 10-18 Uhr, Mi. 10-20 Uhr
Dauer unserer Führung:
60, 90 oder 120 min.

Impressionen


Setzen Sie Schwerpunkte. Gerne führen wir Sie auch zu folgenden Themen. Weitere Themenführungen auf Anfrage, sprechen Sie uns.

Themenführung: Männer!

Die Thenmenführung ´Männer!´ beschäftigt sich mit dem durchaus männlichen Talent der Selbstdarstellung. Untersucht werden Männer-Porträts in der Neuen Pinakothek, gemalt von Männern. Wer waren die Dargestellten und welche Mittel setzen die Maler ein, die Porträtierten optimal in Szene zu setzen? Ein vergnüglicher Rundgang.

Themenführung: Die Impressionisten

Mit Monet, Manet, Degas und Renoir besitzt die Neue Pinakothek eine glänzende Sammlung französischer Impressionisten. Und auch die deutschen Impressionisten sind mit Werken von Liebermann, Corinth und Slevogt vertreten. Wegweisend schließlich die Gemälde von Cézanne, Gauguin und van Gogh, die in die Kunst des 20. Jahrhunderts führen.

Themenführung: Romantik - eine deutsche Affaire

Die Romantik ist eine glänzende Epoche der deutschen Kunst mit großer Ausstrahlung auf andere Nationen. Als Epoche ist sie vergangen, das Romantische aber ist geblieben. Die beliebten Bilder von Caspar David Friedrich, Carus, Dahl, Schinkel und Kobell in der Neuen Pinakothek geben davon auf faszinierende Weise Zeugnis.

Quiz

Spielen Sie unser Quiz und Suchspiel für die Neue Pinakothek. Für Schüler ab 10 Jahren. Hier das Quiz als Download [2.123 KB] mit allen Fragen und selbstverständlich allen Auflösungen. Viel Spaß!

Bildbetrachtung Lovis Corinth

Mit seinem Fischerfriedhof auf Nidden von 1893 hat Corinth ein faszinierendes Landschaftsbild geschaffen. Meisterhaft gemalt und athmosphärisch dicht, besitzt es eine große seelische Tiefe. Lesen Sie unsere Bildbetrachtung [4.271 KB] zum Download aus der Reihe der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen ´30 Minuten - ein Werk´.